KLIMA

KLIMASCHUTZ

WUSSTEN SIE SCHON, DASS…?

Selbst modernste Kohlekraftwerke erreichen einen maximalen Wirkungsgrad von 43 %, darin ist die Förderung und Transport der Kohle noch nicht einmal enthalten.

Der Bau eines Kohlekraftwerks kostet mehr als 2000,- € pro kW installierter Leistung.

Elektromotoren in E-Autos erreichen einen Wirkungsgrad von 90 %.

Bei Autos mit Benzinmotor wird nur ca. 25 % der Energie in Bewegung umgesetzt, der Rest wird als Wärme an die Umwelt abgegeben.

Überlandleitungen kosten ca. 1,6 Mio. € pro km.

Solarmodule kosten weniger als 1000,- € pro kW.

Kleine Blockheizkraftwerke für Ein- und Mehrfamilienhäuser kosten unter 2000,- € pro kW elektrischer Leistung und erreichen einen Wirkungsgrad von ca. 90 %,

da die Abwärme für Heizung und Warmwasser genutzt werden kann.

In Deutschland haben wir mit den teuersten Strom in der Welt. Daneben wird zu bestimmten Zeiten zu viel erzeugter Strom nicht nur ans Ausland verschenkt, sondern auch manchmal noch Geld gezahlt,

damit dieser abgenommen wird.

Der tägliche Spitzenstrombedarf in Deutschland beträgt ca. 50 Millionen kW: Bei optimaler Sonneneinstrahlung benötigt man für diese Leistung ca. 300 km² Solarmodule.

ANMERKUNG:

Die Politik wünscht mehr Elektroautos, aber viele Modelle (obwohl dafür geeignet, z.B. das meistverkaufte E-Auto, Tesla Model 3) können nicht als Taxi zugelassen werden. Grund dafür ist eine EU-Richtlinie aus 2015, die viel Aufwand bedeutet und sich nur lohnt, wenn von einem Modell viele tausend als Taxi in Europa zugelassen werden.

VORSCHLÄGE

LÖSUNG


01

Mehr dezentrale Energieversorgung mit Solarmodulen und kleinen Blockheizkraftwerken. Dann muss kein großer und teurer Netzausbau erfolgen. Die geplanten teuren und langen Überlandleitungen von Nord nach Süd wären vielleicht überflüssig. Wenn im Norden zu bestimmten Zeiten zu viel Windstrom vorhanden ist, sollte er dann zu günstigen Preisen an die Verbraucher abgegeben werden.

Anmerkung


01

Auch im Süden hätten die Verbraucher durch die dezentrale Energieversorgung günstigen Strom, auch zum Laden von E-Autos, und es wäre viel für den Umweltschutz erreicht. Warum sind Elektroautos so teuer? Es gibt Hersteller, die verkaufen E-Autos, wobei der Akku nur gemietet wird. Trotzdem sind diese E-Autos ohne Akku noch teurer als das gleiche Modell mit Benzinmotor. Ein Elektromotor ist doch billiger als ein Verbrennungsmotor. Außerdem spart man das Getriebe, Katalysator etc.

IST ES NICHT PARADOX, DASS….?


die großen Stromkonzerne für die frühere Abschaltung einiger Kraftwerke

Milliarden für entgangenen Gewinn erhalten, während Betriebe, die wegen Corona schließen mussten oder nur sehr eingeschränkt arbeiten konnten/können, nur kleine finanzielle Hilfen oder gar keine erhalten?

keinweiterso.de


  © 2020 keinweiterso.de